Österreich

Der Schober muss es richten

4 Berge 3 Seen / 4. Etappe. Nach drei Tagen on tour haben wir geschätzte 12.000 Kalorien verbraucht und trotzdem zugenommen. Der Grund: Die verführerisch gute Küche in den Salzkammergut-Wirtshäusern. Bleibt die Hoffnung Schober. Der 1328 Meter hohe vierte und letzte Gipfel der 4 Berge 3 Seen-Tour ist kalorienzehrend im Anstieg und Abstieg. Beim Zieleinlauf in Fuschl sollte die Hose wieder flutschen.

Den Schober im Visier

Den Schober im Visier

Tut sie. Dem Schober sei Dank. Den üppigen Grillabend im sympathischen 4*-Superior-Hotel Eichingerbauer, unserem letzten Basislager in Mondsee, haben wir am Schober abgearbeitet. 1328 Meter hoch ist der markante Felskopf zwischen Mondsee und Fuschl. Und es geht schweißtreibend steil bergauf. Das letzte Stück zum Gipfel sogar auf Händen und Füßen. Denn ein bisschen muss man da sogar klettern. Trittsicher und schwindelfrei sollte man laut Tourenbeschreibung sein, aber ganz so dramatisch ist es nicht. Ein paar Trittklammern im Fels und ein Drahtseil machen es auch Kletter-Neulingen nicht allzu schwer die Hürde zu meistern.

Der Schober ist ein würdiger Abschluss der viertägigen Weitwandertour 4 Berge 3 Seen, der dramaturgisch perfekte Showdown. Wie am Schafberg überblickt man noch einmal aus Adlerhorst-Position die weltberühmten Seen des Salzkammerguts: Fuschlsee, Mondsee, Attersee, Wolfgangsee und Irrsee. Und man überblickt auch, schöner als auf google earth, die Route, die man gewandert ist: vom Fuschlsee aufs Zwölferhorn, zum Schafberg, Almkogel und zur Drachenwand. Über den etwas niedrigeren aber fast ebenso imposanten Frauenkopf führt die Route dann hinunter nach Fuschl.

Mein Resümee: Ich kann Ihnen die Tour 4 Berge 3 Seen nur wärmstens empfehlen. Für mich zählt sie zu den schönsten, die ich je gemacht habe – weltweit. Die Seenlandschaft des Salzkammerguts ist traumhaft und mit gutem Grund weltberühmt. Die vier Gipfel sind zwar nicht hoch, aber bizarre Charakterköpfe mit fantastischen Panoramablicken. Auch die Kombination Wandern und Baden plus Gepäck-Nachtransport ist perfekt, ebenso die Wegbeschilderung und die im Packagepreis inkludierte 4 Berge 3 Seen-Wanderkarte.


TIPPS

1. Wer sich die „Kletterei“ nicht zutraut, kann die Runde Schober/Frauenkopf auch auslassen und beim Forsthaus Wartenfels (930 Meter Seehöhe) gleich direkt nach Fuschl weiterwandern. Nicht auslassen darf man den kurzen Aufstieg (15 Minuten) vom Forsthaus zur Ruine Wartenfels. Auch von dort hat man bereits einen fantastischen Rundblick.

2. Es zahlt sich aus, nach der Tour noch ein paar Urlaubstage in Fuschl am See anzuhängen.

3. Beste Adresse für Fischgerichte ist das Seehotel Schlick an der Seepromenade. Der Chef ist leidenschaftlicher Fischer, fängt und kocht die Fische selbst.

4. Wenn Sie die 4 Berge 3 Seen-Tour machen möchten, rate ich Ihnen, sich von den reizenden und versierten Damen im Tourismusbüro Fuschl am See beraten zu lassen. Sie suchen Ihnen Ihr Wunschquartier und haben noch weitere wertvolle Tipps.


003

Panoramavideo

vom Fuschlsee


Buchen können Sie das Wander-Package 4 Berge 3 Seen mit Gepäck-Nachtransport im Internet beim Tourismusverband Fuschlseeregion mit Unterkunft in 3*-Hotels ab 359 € oder in 4*-Hotels ab 455 €.
Im Preis inkludiert sind:
4 x Übernachtung mit Frühstück, 1 x davon im Hotel auf dem Schafberg
4 x Gepäcktransfer (1 Stück pro Person)
2 x Wolfgangsee Schifffahrt am Wolfgangsee
1 x Berg- oder Talfahrt mit der Schafberg-Zahnradbahn
1 x Hollereinreibe für müde Wanderbeine
1 x Wanderkarte mit Höhenprofilen und Informationen
1 x Present zum mit nach Hause nehmen


ZUM NACHLESEN

4 BERGE 3 SEEN / 1. Etappe. Durch die Beletage des Salzkammerguts

4 BERGE 3 SEEN / 2. Etappe. Zum Sonnenaufgang auf den Schafberg

4 BERGE 3 SEEN / 3. Etappe. Mit Bahn und Schiff zur Drachenwand


3 replies »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s