Österreich

Slow Travel & Backyard Travel

neue Schiene auf „reisen made by jeller“. Denn, wie sagte schon Goethe: „Nur wo man zu Fuß war, war man wirklich.“

Ich war zwar schon fast überall auf der Welt, auf allen fünf Kontinenten und in beinahe allen Ländern und möchte keine einzige gemachte Reise missen. Aber je älter ich werde, umso mehr verstehe ich den guten alten Johann Wolfgang. Oft liegt die Schönheit des Reisens ja wirklich im gemächlichen Erleben von Details. Wer von einem touristischem Highlight zum nächsten hastet, bringt sich um diese Chance.

DSC_1067

Weniger ist mehr. Deshalb versuche ich nun, mir fürs Reisen mehr Zeit zu nehmen. Unter dem Motto: weniger ist mehr. Und ich versuche, wo immer es möglich ist, die Welt zu Fuß, mit dem Rad, mit Lokaleisenbahnen, Linienbussen und mit dem Mofa zu entdecken. Möglichst abseits der touristischen Hauptverkehrsrouten. Das schafft mehr Kontakt zu Land und Menschen. Und hat den Effekt, dass scheinbare Kleinigkeiten zu Attraktionen wachsen – ein blühendes Rapsfeld etwa, ein Bussard der über mir kreist, ein uriges Dorfgasthaus, ein Hügel mit Blick ins Land, auf dem ich alleine stehe, ein Plausch mit Einheimischen.

Umwege sind Abenteuer. Und wenn ich mal vom Weg abkomme und mich verirre (dazu habe ich ja echt Talent), erlebe ich dies beim Langsam-Reisen nicht als Zeitverlust. Vielmehr als kleines Abenteuer. Dann passiert nämlich das, was Reisen für mich so wunderbar macht: Ich entdecke Neues und Fremdes, Unerwartetes, Überraschendes. Erlebe die spontane Konfrontation mit dem Nicht-Geplanten.

Erlebnis brauch Zeit. Drum werde ich hier in Zukunft nicht mehr nur von exotischen Ländern und fernen Abenteuern berichten, sondern auch über den Genuss des Langsam-Reisens und von Abenteuern und Entdeckungen in der nahen und weiteren Umgebung meiner Wahlheimat Weinviertel. „Slow Travel“ und „Backyard Travel“ werden auf meinem blog „reisen made by jeller“ künftig eine größere Rollen spielen. Weil ich es mehr und mehr genieße, statt Tausende Kilometer zu fliegen, mich im eigenen Hinterhof umzuschauen – im Weinviertel, in Österreich und im Herzen Europas. Mit Goethe bin ich da ja in guter Gesellschaft.

Slow Travel im Abo. Vielleicht macht ja Slow und Backyard Travel auch Ihnen Spaß. Und vielleicht sind meine Erlebnisse und Entdeckungen für Sie Anregungen und Tipps zum Nachreisen. Bleiben Sie also dran an meinem blog. Am besten Sie abonnieren ihn. Einfach in der Leiste rechts unter dem Menüpunkt „Blog folgen“ ihre eMail-Adresse eintragen, dann werden Sie über neue Beiträge automatisch informiert. Gratis natürlich.

⇒ Aktuelle Beiträge und Vorschau

Kategorie Slow Travel & Backyard Travel

1 reply »

  1. Servus Karl-Heinz!

    Ich möchte im Herbst mal eine Traktorfahrt mit dir machen Samstag bis Sonntag.
    Wir sind sechs Personen.
    Sagst du mir wie das gehen kann und wie die Kosten usw. sind für alles zusammen.

    Danke und liebe Grüsse
    Alex

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s