Europa

Rogaška Slatina: Spaziergang durchs Kurzentrum

Das Herzstück des slowenischen Kurortes Rogaška Slatina ist der Kurpark mit seinen Promenaden, Alleen, Cafés, den prächtigen k&k-Bauwerken und den Thermal-Pools der so genannten Rogaška Riviera. Es ist eine Slow-Down-Zone zum Entstressen, Genießen, Lustwandeln und Schauen, in der man unweigerlich in den 360-Grad-Spazierschritt verfällt: Man schaut nach rechts, dreht sich nach links und nach hinten – den überall entdeckt man schöne Details. Vieles ist noch wie zu Kaisers Zeiten und es wird sofort klar: Rogaška Slatina war in der Monarchie ein genauso bedeutender Kurort wie Bad Ischl oder Karlsbad. Aber spazieren wir los – beim Pavillon Tempel.

Pavillon TempelDer Tempel steht oberhalb der alten Rogaška-Quelle, die zu Kaisers Zeiten schlicht Hauptquelle hieß. Tempel heißt der Pavillon weil er im antiken klassizistischen Stil  erbaut wurde. Er war das Zentrum des gesellschaftlichen Kurlebens. Hier trafen sich die Kurgäste in feinster Garderobe zum Plausch und lauschten Konzerten namhafter Musiker. Franz Liszt zum Beispiel war hier oft gefeierter Star. Vom Tempel überblickt man den schönsten Teil der  Kurpromenade.

Hinter dem Tempel liegt die neue Trinkhalle mit einer Glassäule davor, in der das Donat-Mineralwasser blubbert und sprudelt. Daneben steht das Medical-Center.DSC_0051

Und ein paar Meter weiter, Richtung Grand Hotel Sava, steht die Kopie der Statue des Heiligen Nepomuk, der als Gründer des Kurortes geehrt wird. Das Original ist im Museum Anin Dvor zu bewundern. Da kommen wir noch vorbei.

Die Hauptpromenade ist ein blühender Park mit Dutzenden gepflegten Blumenbeeten. Auf der einen Seite stehen die prächtigen Bauwerke aus der Monarchiezeit. Die andere Seite säumt eine romantische Allee mit Rosskastien und Trauben-Ahorn.DSC_0003

Das imposanteste Gebäude ist das einstige Kurhaus. Heute ist es das 5*-Grand Hotel Rogaška. Unbedingt hineinschauen! Nach dem Haupteingang rechts kommen Sie in das Kaffeehaus, links in den berühmten Kristallsaal. Schauen Sie nach oben! Dort hängen die Prunkstücke dieses Saales – mehrere riesige, aufwendigst handgefertigte Kristallluster, die in der damals schon legendären und heute noch existierenden Rogaška Glaserei gefertigt wurden. Die Fabrik produziert übrigens auch die Riedel-Gläser. Bei Führungen können Sie den Glasbläsern zu schauen und im Shop Preziosen günstig kaufen.DSC_0013

Am Ende der Hauptpromenade biegt die kleinere Promenade im rechten Winkel nach rechts ab. Auch sie ist von einer Allee beschattet und führt – vorbei an Hotels und der schönen Villa Golf – zur Rogaška Riviera.Rogaska RivieraDie Rogaška Riviera ist das öffentliche Freiluft-Kurbad mit einem Innen- und zwei Außenbecken.

Ein Besuch wert ist das kleine neue Museum Anin Dvor, benannt nach der Heiligen Anna, Schutzpatronin von Rogaška Slatina. Da schauen wir natürlich hinein. Es zeigt eine Grafik-Sammlung alter Bilder des Kurortes, seine Entwicklung und die frühe Vermarktung des Heilwassers; die Entstehung von Glas und Prachtstücke der Glas-Manufaktur; eine Sammlung von Fotos und Unterschriften prominenter Kurgäste; eine Erlebnis-Installation zum Thema Mineralwasser, bei der man sich wie im kühlen Bauch des Berges fühlt und – die Originalstatue des Heiligen Nepomuk.

Rogaska_Pegasus

Nicht zu übersehen ist die Pegasus-Statue beim Kreisverkehr vor dem Kur-Komplex. Das geflügelte Pferd hat für den Kurort tiefe Bedeutung. Laut einer Legende hat Gott Apollo Pegasus den Tipp gegeben, die Quelle von Rogaška mit dem Huf zu öffnen, da hier das beste Wasser der Welt sei.

Was dieses Wasser alles kann, zeigt das Therapiezentrum im Medical-Center, in dem mehr als 100 balneologische Therapien angeboten werden. Rund 30 Ärzte stehen den Kurgästen zur Verfügung.


Weitere Artikel zu Rogaška Slatina

Teil 1  Donat-Kur

Teil 3  Wo Mönche dreibeinige Schweine züchten wollten

Teil 4  Grand Hotel Sava – Simply the best

Advertisements

3 replies »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s