Österreich

Wandern in Osttirol

Das Villgratental und das Tiroler Gailtal zählen nicht nur zum erlauchten Kreis der schönsten Alpentäler Europas, dort liegen auch 5 der 18 vom Österreichischen Alpenverein ausgezeichneten Bergsteigerdörfer.

Kalkstein im Villgratental

Kalkstein im Villgratental

Die sanften Big Five Außervillgraten und Innervillgraten im wildromantischen Villgratental sowie Kartitsch, Obertilliach und Untertilliach im Tiroler Gailtal (Lesachtal) sind heute Vorzeigeorte des sanften Tourismus. Als anderswo in Österreich bereits der Massentourismus Orts- und Landschaftsbilder veränderte, verlief dort das Leben noch nach Jahrhunderte alten Traditionen.

Hauptdarsteller  Natur. Und heute, wo die Ortsbewohner natürlich auch vom Tourismus profitieren wollen, tun sie es meist mit Bedacht und Rücksicht auf Natur und Gewesenes. Hauptdarsteller auf  ihrer touristischen Bühne sind die Berge und Dörfer. Die dicht aneinander gebauten alten Holzhäuser im Ortskern von Obertilliach etwa stehen unter Denkmalschutz. Und im Villgratental durchschneiden bis heute keine Liftanalagen die imposante Gebirgskulisse.

Extra-Service. Wie alle anderen Bergsteigerdöfer kümmern sich die „sanften Big Five“ in Osttirol besonders herzlich und kompetent um Wanderer und Kletterer. Vermieter geben Tipps. Für Gipfelstürmer gibt es schon ab vier Uhr früh Frühstück, Ausrüstungs-Beratung und geführte Touren.

Lesen Sie mehr übers Villgratental

Tourismusbüros
Obertilliach
Untertilliach
Kartitsch
Villgratental

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s