Asien

Schön Wohnen in alten Mauern

Erste historische Hotels im Iran. Wie ich bereits in meinem vorigen post angerissen habe, entstehen im Iran jetzt historische Hotels. Führend ist die Wüstenstadt Yazd. In der sieben Hektar großen Altstadt gibt es jede Menge interessanter historischer Bauten. Hotelier Motagolla hat sich voll auf diese Schiene spezialisiert. Er beschäftigt mehr als 100 Restauratoren und betreibt mittlerweile sieben historische Hotels in Yazd. Der Name der Kette: Mehr Traditionel Hotels. Im schönen Altstadtviertel Fahadan (bedeutet Gepard) baut er gerade den größten Hotelkomplex im Iran. Auf 13.000 m² modelt Motagolla ein knappes Dutzend alter Handelshäuser zu zwei 4-Sterne-Hotels um. Eines, das „Great Hotel Fahadan“, ist zum Teil fertig. 32 der geplanten 70 Zimmer sind schon bewohnbar. 2010 soll der Komplex komplett fertig sein.

Schöne Innenhöfe. Die Hotels sind verwinkelt mit vielen idyllischen Innenhöfen. Die Fenster der Zimmer gehen in die Höfe, manche Zimmer haben keine Fenster. Die Einrichtung ist einfach, wertvolle Antiquitäten gibt es nicht. Vier Sterne würde ich den Hotels nicht geben. Sie haben ein gehobenes Mittelklasse-Niveau, sind aber wegen der schönen Atmosphäre zu empfehlen. Die UNESCO zeichnete die Kette immerhin mit einem Preis für vorbildliche Restaurierung aus. Zimmerpreise: 40 Euro bis 180 Euro für die VIP-Suite. www.mehrhotel.ir

Kategorien:Asien, Hotels, Iran

Tagged as: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s