Abenteuer

Also sprach Zarathustra – in der Stadt der Windtürme

Fassadenbau in YadzIn der Wüstenstadt Yazd kann man durchaus ein paar Tage herumhängen. Sie hat Charme und Atmosphäre. Durch die Gassen und Basare zu bummeln macht richtig Spass. Sie sind voll mit kleinen Geschäften – da verkauft einer Wolle, dort Elektrostrecker, Süßigkeiten oder Gewürze. Ständig wird man angesprochen: „Which country? Which nation?“ Austria kennen zwar die wenigsten, aber sie suchen Kontakt zu Ausländern und wollen ein bisschen Englisch sprechen. Besonders kommunikativ ist es am Abend vor der strahlenden Kulisse eines imposanten Fassadenbaus am Platz Meydan-e Mir Chaqmaq (Bild oben).


Windtürme. Yazd ist eine der ältesten Städte in der Kevir-Wüste und berühmt für seine Windtürme und arabischen Pferde. Da ich selbst reite, sind die Pferde eine eigene Story (poste ich demnächst).
Die Windtürme sind ein uraltes und erstaunlich gut funktionierende Klimaanlage, die es auch in arabischen Wüstenländern im Nahen Osten gibt. Wie übergroße Kamine ragen diese Türme weit über die Hausdächer, fangen den Wind ein und leiten ihn über Schächte ins innere des Hauses.

Zarathustra. Interessant ist Yazd auch, weil es dort noch um die 2000 Anhänger der vorislamischen Religion Zarathustras gibt. Die meisten Zarathustrier leben in Indien. Ihre drei wichtigen Glaubensgrundsätze sind: Denke gut! Rede gut! Handle gut! In Yazd haben sie ihren Feuertempel mit einer seit 470 n. Chr. lodernden Flamme auf dem Altar. Am Rande der Stadt stehen auf Hügeln noch zwei Begräbnis-Türme und Zeremonienhäuser. In diesen so genannten „Türmen des Schweigens“ legten die Zarathustrier noch vor 40 Jahren ihre Toten den Geiern zum Abweiden vor, da sie glauben, Tote würden die „heilige“ Erde verunreinigen. Seit Mitte der 1960-er Jahre dürfen sie ihr Bestattungsritual aus hygienischen Gründen im Iran nicht mehr ausüben. Unterhalb der Türme gibt es jetzt einen Friedhof mit auszementierten Gräbern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s